Alte japanische Textilien in neuer Form

Korokan – bezeichnete in Japan zur Heian Zeit einen Handels- und Diplomatenposten der als Vermittler zwischen ausländischen und japanischen Belangen fungierte. Im frühen Kyoto waren damit konkret zwei Gebäude gemeint, in denen fremde Delegationen untergebracht wurden (siehe auch: Cambridge History of Japan, Vol II, S. 88-94).

Korokan als Webshop bezeichnet die Begeisterung für japanische Kimono, Textilien, Muster, Stickereien, die im Original Vintage und Antik angeboten werden und verarbeitet in der eigenen Berliner Werkstatt einer Begegnung mit westlicher Kultur und Formen zugeführt wurden, nutzbare und tragbare Varianten für den europäischen Alltag. Die Wertschätzung der jeweils anderen Ästhetik steht dabei im Vordergrund.

Eingang%20klein.png